Der letzte Engel von Zoran Drvenkar

25. Mai 2013 at 14:09 (Bücher, Rezensionen)

Der letzte EngelHardcover

432 Seiten

ISBN: 978-3570154595

EUR 16,99 (D)

Verlag: cbj

Kurzbeschreibung auf Amazon:
Virtuos, vielschichtig, überraschend – ein abgründiger fantastischer Thriller von SPIEGEL Bestsellerautor Zoran Drvenkar!

Motte ist sechzehn Jahre alt, als der Tod an seinem Fenster kratzt. An einem harmlosen Wochenende kurz nach Mitternacht bekommt er eine anonyme E-Mail:

sorry für die schlechte nachricht

aber wenn du aufwachst, wirst du tot sein

wir wollten nur, dass du das weißt

Mieser Scherz, denkt Motte, wird aber dennoch ein wenig nervös und beschließt, die Nacht durchzumachen. Natürlich schläft er ein und natürlich wacht er auf – und fühlt sich wie immer.

Bis darauf, dass sein Herz nicht mehr schlägt. Und dann sind da noch diese zwei Flügel auf seinem Rücken …

Eigene Rezension:
Der Autor konnte mich schon mit „Sorry“ sehr begeistern. Da hat es sich allerdings um einen Thriller für Erwachsene gehandelt und hatte mit Fantasy ganz und gar nichts gemein. Umso neugieriger war ich auf sein Jugendfantasybuch. Außerdem sollte dies mein erstes Buch sein, welches von Engeln handelt.

Zoran Drvenkar hat einfach ein großartiges Talent, komplexe Geschichten zu schreiben. Auch hier gibt es viele verschiedene Handlungsstränge. Quasi jede tragende Rolle hat Kapitel ganz für sich allein. In „Sorry“ war das für mich noch sehr gewöhnungsbedürftig und teilweise auch zu kompliziert, um mich immer wieder neu auf die verschiedenen Protagonisten einzustellen. Hier war das überhaupt nicht der Fall. Jedes Kapitel trägt eine Überschrift und man weiß sofort aus wessen Sicht man gerade liest.

Die Handlung selbst ist unwahrscheinlich Spannend und nach und nach werden richtig viele Zusammenhänge klar oder werfen mehr Rätsel auf. Die Welt, die der Autor hier gesponnen hat wird gleichzeitig lebendig und man möchte das Buch überhaupt nicht mehr aus der Hand legen.
Da es sich um ein Jugendbuch handelt, erwartet man natürlich einen flüssigen Schreibstil, so dass man sich bei lesen einfach nur entspannen kann und die Geschichte auf sich einwirken lassen kann, ohne zu viel nachzudenken. Das hat der Autor mit Bravour geschafft.

Ich für meinen Teil hatte das perfekte Buch, um sich auf ein für mich unbekanntes Terrain zu begeben. Meine erste Geschichte über Engel hat mich nur noch restlos begeistert und ich kann es jetzt schon kaum erwarten zu erfahren wie es weitergeht. Ich hoffe sehr, dass der Autor und der Verlag uns nicht zu lange warten lässt. Gleichzeitig freue ich mich sehr nun wieder einen neuen Autor zu meinen Lieblingen zählen zu können.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: