Grave Mercy – Die Novizin des Todes von Robin Lafevers

16. Mai 2013 at 08:01 (Bücher, Rezensionen)

Die Novizin des TodesTaschenbuch

544 Seiten

ISBN: 978-3570401569

EUR 14,99 (D)

Verlag: cbj

Kurzbeschreibung auf Amazon:
Auftragsmörderin mit Herz

Die 17-jährige Ismae flüchtet vor einer Zwangsheirat und findet Zuflucht im Kloster von St. Mortain, wo die Schwestern noch den alten Gottheiten dienen. Doch um selbst ein neues Leben beginnen zu können, muss sie das Leben anderer zerstören: Der Gott des Todes hat ein Schicksal als Auftragsmörderin für sie vorgesehen …
Ismaes erster Auftrag führt sie an den Hof der bretonischen Herzogin, wo sie mit einem unlösbaren Gewissenskonflikt konfrontiert wird: Wie kann sie den Auftrag des Todes ausführen, wenn das Opfer ihr Herz gestohlen hat?

Eigene Rezension:
Ich habe „Die Novizin des Todes“ geschenkt bekommen und hatte so überhaupt keine Lust auf das Buch wenn ich ehrlich bin. Ich habe weder Lust auf historische Romane (da gibt es nur wenige Ausnahmen), noch auf Fantasy in diesem Zusammenhang. Und dann ist das Jugendbuch auch noch relativ dick. Aber nichts destotrotz, warum nicht wenigstens die ersten Seiten ein wenig anlesen?

Wir halten hier den Auftakt einer Trilogie in den Händen und der hat es wirklich in sich.
Von der ersten Seite an ist mal sofort im Geschehen. Grave Mercy hat Protagonisten geschaffen, die vor dem inneren Auge lebendig werden und deren Geschichte ans Herz geht.

Das Geschehen selbst spielt sich in Frankreich im 15. Jahrhundert ab und meiner Meinung nach ist die Kulisse sehr glaubhaft gelungen.
Obwohl es sich um einen historischen Fantasyroman handelt, sind diese Elemente eher klein geraten und passieren so nebenher. Dafür wird die zarte Romanze zwischen den beiden Hauptprotagonisten ganz groß geschrieben.

Da der Schreibstil locker, leicht und flüssig ist und die Handlung sowohl spannend, als auch interessant, liest sich das Buch trotz der vielen Seiten in Windeseile durch.

Ich habe nach anfänglicher Skepsis das Buch verschlungen und wollte es nicht mehr aus der Hand legen. Ich war sofort in der Geschichte und habe mit der armen Frau mit gefiebert. Wenn mich eine historische Fantasygeschichte mit Liebesgeschichte begeistern kann, will das wirklich was heißen. Und das war hier eindeutig der Fall. Ich freue mich sehr auf die beiden nachfolgenden Bände und bin richtig gespannt, wie sich die Geschichte weiterentwickelt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: