Raum von Emma Donoghue

10. April 2013 at 12:49 (Bücher, Rezensionen)

raumTaschenbuch

416 Seiten

ISBN: 978-3492301299

EUR 9,99 (D)

Verlag: Piper Taschenbuch

Kurzbeschreibung auf Amazon:
Für Jack ist Raum die ganze Welt. Dort essen, spielen und schlafen er und seine Ma. Jack liebt es fernzusehen, denn da sieht er seine »Freunde«, die Cartoonfiguren. Aber er weiß, dass die Dinge hinter der Mattscheibe nicht echt sind – echt sind nur Ma, er und die Dinge in Raum. Bis der Tag kommt, an dem Ma ihm erklärt, dass es noch eine Welt da draußen gibt und dass sie versuchen müssen, aus Raum zu fliehen …

Eigene Rezension:
„Raum“ ist ein Buch, das sofort ins Auge sticht. Es ist ganz schlicht in weiß gehalten und in bunten, von scheinbaren Kinderhänden gemalten, Buchstaben ist der Titel zu lesen.
Nach dem Klappentext bin auch ich neugierig geworden und musste das Buch einfach schnellstmöglich lesen.

Der Inhalt hat es wirklich in sich. Aus der Sicht des fünfjährigen Jacks wird dem Leser die Handlung erzählt. Ohne zu viel verraten zu wollen, wird schnell klar, worum es sich bei „Raum“ handelt und warum der kleine Junge mit seiner Mutter in diesem haust – und zwar nur in diesem.  Mich erinnerte der Roman stark an Natascha Kampusch, die aus furchtbaren Gründen wohl jedem bekannt ist.

Es ist erstaunlich, wie einfühlsam und realistisch die Autorin an diese Thematik herangeht. Es scheint, als hätte sie an alle Gefühle, Emotionen und alle Probleme von dem kleinen Jungen und seiner Mutter gedacht und diese für den Leser sehr nachvollziehbar herüber gebracht.

Der Aufbau selbst ist in mehrere Abschnitte gegliedert. Diese teilen sich nach den einzelnen einschneidenden Erlebnissen der zwei Protagonisten auf. Kapitel selbst gibt es nicht, das stört bei dem bewegenden Inhalt aber nur wenig.
Die ganze Geschichte ist aus den Augen von Jack erzählt, deshalb kommt auch immer wieder die kindliche Sprache des Kleinen durch. Der Leser erfährt nur aus seiner Sichtweise was sich in seiner Umgebung abspielt. Das lässt sehr viel Raum für eigene Gedanken.

Mich hat das Buch zutiefst berührt und ich bin sehr froh es gelesen zu haben. Schlimm, dass es solche Geschichten auch in der wirklichen Welt gibt und diese hier gar nicht so sehr an der Haaren herbeigezogen ist. Das ist wieder eine absolute Leseempfehlung von mir.

Advertisements

2 Kommentare

  1. callunaful said,

    Wow. Das ist mal eine gelungene Rezension. Ich konnte das Buch rezensieren, da ich nicht so ganz wusste wie ich das ohne Spoiler angehen sollte. Ich fand das Buch auch super. War sogar letztes Jahr mein Jahreshighlight.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: