Der Tod in mir von Paul Cleave

10. April 2013 at 13:54 (Bücher, Rezensionen)

Der Tod in mirTaschenbuch

464 Seiten

ISBN: 978-3453435117

EUR 8,95 (D)

Verlag: Heyne Verlag

Kurzbeschreibung auf Amazon:
Wenn die inneren Dämonen erwachen

Christchurch, Neuseeland. Edward Hunter wurde schon früh als Kind zu einer lokalen »Berühmtheit«, nachdem sein Vater als Serienmörder verhaftet wurde. Jahre später holt ihn die Gewalt wieder ein, als er in einen Banküberfall gerät, bei dem seine Frau kaltblütig erschossen wird. Überwältigt vom Schmerz des Verlusts und den eigenen Schuldgefühlen treiben ihn seine inneren Dämonen zu einem unerbittlichen Rachefeldzug. Und dann wird auch noch seine kleine Tochter entführt …

Eigene Rezension:
Von Paul Cleave habe ich schon sehr viel Positives gehört. Immer wieder wurden mir seine Thriller wärmstens empfohlen. So war ich quasi gezwungen mir seinen Erstling nicht nur ins Regal zu stellen, sondern auch zu lesen.

Schon der Plot hört sich grausam an und regt die eigenen Gedanken an. Wie grausam muss es sein, der Sohn eines berühmten und grausamen Killers zu sein. Die ständigen quälenden Erinnerungen im Kopf und die immer wieder kehrende Frage, ob der Vater vielleicht verrückt ist. Liegt es vielleicht in den Genen? Und wenn dem so ist, hat Edward diese geerbt?

Außerdem war er in allen Medien, dementsprechend war er seine ganze Kindheit im Mittelpunkt. Und das war alles andere, als angenehm.
Dennoch hat er sein Leben gemeistert, bis ihn ein schwerer Schicksalsschlag trifft. Und an dieser Stelle kommen wir als Leser ins Spiel.

Der Autor hat sich nicht nur ein interessantes Thema ausgedacht, er schafft es auch noch seine Leser bei Laune zu halten und von der ersten Seite an die Geschichte zu fesseln. Hat man mit dem Lesen begonnen, kann man das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Das liegt auch an dem wundervollen Schreibstil, der es leicht macht, den Thriller in einem Rutsch durchzulesen.

„Der Tod in mir“ war mein persönlicher Erstling von Paul Cleave und bin den Empfehlungen an mich sehr dankbar. So konnte ich wieder einen grandiosen Autor für mich entdecken. Selten hat es ein Thriller geschafft mich so mitzureißen und gleichzeitig meine Gedanken so anzuregen. Die Geschichte hatte für mich alles, was ein Buch diesen Genres haben muss und ich freue mich sehr auf alle weiteren Bücher von ihm, die noch vor mir liegen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: