Das Wörterbuch der Liebenden von David Levithan

13. März 2013 at 11:55 (Bücher, Rezensionen)

Das Wörterbuch der LiebendenTaschenbuch

224 Seiten

ISBN: 978-3548610849

EUR 8,99 (D)

Verlag: List Taschenbuch

Kurzbeschreibung auf Amazon:
Von A wie atemberaubend bis Z wie Zenit – was liegt näher, als die Liebe enzyklopädisch zu erzählen? Diese poetische Manhattan-Love-Story in ungewöhnlicher, verspielter Form ist ein Herzensbuch für jeden, der verliebt ist oder sich verlieben möchte. Übersetzt von Andreas Steinhöfel.

Eigene Rezension:
Der  Titel „Das Wörterbuch der Liebenden“ klang für mich bereits unglaublich schön. Als ich dann das Cover der Hardcoverausgabe sah, musste ich es einfach in die Hand nehmen. Was könnte man in einem solchen Wörterbuch entdecken? Finden wir dort etwa lauter Begriffe dich sich alle rund um die Liebe drehen? Fast!

In diesem Buch lesen wir eine Liebesgeschichte, wie sie realistischer nicht sein könnte. Auf jeder Seite finden wir, wie eben in einem Wörterbuch ein Wort mit Bedeutung und was den Protagonisten mit eben genau diesem Wort verbindet. Zu jedem einzelnen Buchstaben gibt es mehrere Begriffe. So zieht sich das  auch durch das komplette Alphabet durch.

Schnulzig oder gar kitschig ist die Geschichte überhaupt nicht. Denn der Autor beschreibt alle Höhen und Tiefen des Paares. Und die beiden haben das ein oder andere Tief in ihrer innigen Beziehung erlebt.

Es steht oft nicht sehr viel Text auf den einzelnen Seiten und fast jeder hat das Buch wohl schnell gelesen, aber auf jeder Begriff lässt so viel Raum für eigene Gedanken. In unseren Köpfen wird sich wohl die Geschichte für jeden ein wenig anders abgespielt haben, nur das der rote Faden bleibt, den uns der Autor hinlegt.

Mich konnte „Das Wörterbuch der Liebenden“ ohne Abstriche restlos begeistern. Für mich hatte das Buch alles, was es zu einer grandiosen Besonderheit im Buchregal macht. Es regt zum Nachdenken an, ist vom Aufbau ganz anders als alles was ich an Geschichten bisher  kannte und bleibt lange im Gedächtnis. Obwohl es nicht viele Worte zu lesen gab, war die Geschichte viel nachhaltiger, als ein dicker Schmöker.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: