Zwischen zwei Nächten von Edith Kneifl

7. August 2012 at 11:45 (Bücher, Rezensionen)

Taschenbuch

149 Seiten

ISBN: 978-3852188881

EUR 9,95 (D)

Verlag: Haymon Verlag

Kurzbeschreibung auf Amazon:
Der Tod von Anna, ihrer besten Freundin, führt Ann-Marie aus den USA in ihre Heimatstadt Wien zurück. Im Untersuchungsbericht heißt es: „Fremdverschulden ausgeschlossen“. Aber kann es wirklich Selbstmord gewesen sein? Ann-Marie kann an diese These beim besten Willen nicht glauben. Immerhin hatte Anna geplant, Mann und Leben in Wien hinter sich zu lassen und mit ihr gemeinsam in New York ein neues Leben zu beginnen. Einfühlsam und mit präziser Feder erzählt Edith Kneifl einen Kriminalroman, der an Spannung und subtiler Erotik nichts zu wünschen übrig lässt. In bester Thriller-Manier treibt sie die Handlung allein über die eindringlichen Dialoge voran und erzeugt bis zur letzten Seite Gänsehaut.

Eigene Rezension:
Ann-Marie kann es einfach nicht fassen. Ihre beste Freundin soll sich umgebracht haben? Angeblich ist Fremdverschulden ausgeschlossen. Aber Ann-Marie kann es nicht glauben, dass ausgerechnet Anne sich etwas angetan hat. Sie lässte natürlich alles stehen und liegen und fliegt von den USA zurück nach Wien. Allzuviel hat sie auf die Entfernung zwar nicht von ihrer Freundin mitbekommen, aber sie weiß, dass Anna ihr Leben umgestalten und nochmal ganz von vorn beginnen wollte. Was wirklich geschehen ist, dass wird Ann-Marie jetzt herausfinden, koste es was es wolle…

Der Kriminalroman von Edith Kneifl ist so ganz und gar untypisch. Die Autorin bringt mit viel Einfühlsamkeit Zweifel von Ann-Marie ans Tageslicht. Man kann sich in die Frau richtig gut einfühlen. Die Situation um Sie und ihre Freundin die sich das Leben genommen hat wirkt absolut authentisch. Man kann verstehen, dass die Autorin mit „Zwischen zwei Nächten“ ausgezeichnet worden ist, als bester deutschsprachiger Kriminalroman.

Für den Leser kann es allerdings schade sein, dass es keine wirklichen Kapitel gibt. Der ganze Krimi scheint aus einem ungegliederten Text zu bestehen. Das wirkt recht unübersichtlich.

Die Handlung selbst wird aus der Sicht von Ann-Marie erzählt. Sie befindet sich in der Gegenwarth und erinnert sich immer wieder an die Vergangenheit und setzt so Stück für Stück ein Puzzle zusammen, welches sich dann auch für den Leser erschließt.

Mir hat dieser untypische Kriminalroman sehr gut gefallen. Ich hatte die wenigen Seiten natürlich in kurzer Zeit verschlungen. Allerdings muss ich erwähnen, dass in dieser einfühlsamen Geschichte kaum Spannung aufkommt, sondern es sich um einen eher ruhigen Krimi handelt. Mir hat das Buch dennoch sehr gut gefallen und mir gezeigt, dass auch langsame und ruhige Geschichten richtig klasse sein können.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: