Der Skorpion von Lisa Jackson

7. August 2012 at 12:03 (Bücher, Rezensionen)

Taschenbuch

544 Seiten

ISBN: 978-3426503492

EUR 9,99 (D)

Verlag: Knaur TB

Kurzbeschreibung auf Amazon:
Winter in Montana. Ein Psychopath fesselt seine weiblichen Opfer an einen Baum, um sie bei eisiger Kälte erfrieren zu lassen. Seine Nachricht an die Polizei: die Initialen der Toten und ein Stern. Es fehlen noch Buchstaben, um die Botschaft zu entschlüsseln. Als Detective Regan Pescoli verschwindet, ist deren Kollegin Selena Alvarez in höchster Alarmbereitschaft. Immer noch ist der „Unglücks-stern-Mörder“ nicht gefasst und nun vermutet sie ihre Partnerin in den Fängen des Killers. „Meidet des Skorpions Zorn“ – so könnte seine kryptische Botschaft lauten. Doch wer ist der Skorpion? Wird es Selena Alvarez gelingen, ihn rechtzeitig aufzuspüren?

Eigene Rezension:
In Montana treibt ein Serienkiller sein Unwesen. Und er hat sich etwas grausames einfallen lassen. Erst fesselt er seine weiblichen Opfer an einen Baum, mitten im tiefsten Winter, und lässt sie dann erfrieren. Aber damit nicht genug, das ganze geht noch schlimmer. Der Psychopath lauert den Frauen nämlich auf, schießt ihnen in den Reifen, sodass sie an einen Autounfall aufgrund der Witterung glauben. Er gibt sich als netter Retter aus und pflegt sie gesund. Erst wenn sie sich in absoluter Sicherheit wiegen, schlägt er zu. An den toten Frauen ist jedes mal eine Nachricht an die Polizei hinterlassen: die Initialen des Opfers und ein Stern. So lässt sich nach und nach eine Botschaft zusammensetzen. Doch die Ermittler können nicht eine Leiche nach der anderen bergen, damit die Botschaft komplett ist. Die Zeit läuft ihnen davon!

Lisa Jackson ist eine großartige Autorin und das beweist sie mit diesem Werk wieder einmal. Ab und an sind die Ermittlungsarbeiten, zwar ein bisschen zäh und langatmig, weil einfach nichts neues herausgefunden wird, aber die Spannung steigert sich stetig. Außerdem sind schwierige Ermittlungen meiner Meinung nach recht realistisch.
Die Personen werden unter ihrer Hand lebendig, denn sie lässt den Leser was das Privatleben von Opfer und Ermittler nicht im Dunkeln. Dabei wirken Detective Regan Pescoli und ihre Kollegin Selena Alvarez sehr menschlich. Haben sie neben Beruf doch noch ganz normalen Stress im Alltag.

Durch den Schreibstil der Autorin, macht sie es dem Leser wirklich leicht den Thriller in einem rasanten Tempo regelrecht zu verschlingen. Langweilig wird es auch bei längeren Ermittlerarbeiten nie.
Die Geschichte an sich wird in drei Handlungssträngen erzählt. Einmal haben wir zunächst die Sichtweise der Ermittler, zum anderen auch die des Opfers, die einem wirklich frösteln lässt. Und obendrein kann der Leser auch die ein oder anderen kranken Gedanken des Killers erfahren.

Mir hat das Buch von der ersten bis zur letzten Seite ohne Kritik sehr gut gefallen. Die Handlung war für mich schlüssig und voller Wendungen. Außerdem konnte ich schnell mit den Personen mitfiebern. Allerdings hat es mich gestört, dass die Spannung sich ins unermessliche Steigert und als ich das Gefühl hatte schlimmer kann es eigentlich gar nicht mehr werden, endete es aprupt und der Leser ist quasi gezwungen sich die Fortsetzung zu kaufen. Aus welchem Grund, werde ich an dieser Stelle natürlich nicht verraten.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: