Feuer von Karen Rose

11. Juli 2012 at 12:45 (Bücher, Rezensionen)

Taschenbuch

624 Seiten

ISBN: 978-3426503010

EUR 9,99 (D)

Verlag: Knaur

Kurzbeschreibung auf Amazon:
Aus Leichtsinn verursachen vier College-Studenten einen Großbrand in einem Apartmentkomplex, bei dem ein junges Mädchen qualvoll verbrennt. Was sie nicht wissen: Sie werden beobachtet. Wenig später erhalten sie ein Video und die unmissverständliche Anweisung, ein Warenhaus in Brand zu stecken. Sie haben keine Wahl und setzen ein Flammeninferno in Gang, das Feuerwehrmann Hunter und seine smarte Kollegin, Detective Olivia Sutherland, tagelang in Atem hält. Dann stirbt der erste der Freunde – bei einem Autounfall, angeblich. Als wenig später der nächste ums Leben kommt, entsteht Panik. Was für ein grausames Spiel spielt dieser Erpresser? Er muss zum Schweigen gebracht werden – für immer…

Eigene Rezension:
Vier Studenten haben ein gefährliche Verbrechen geplant. Sie zünden einfach so ein Apartmentkomplex an. Dass dabei ein junges Mädchen verbrennt, war keineswegs Absicht. Schnell wollen sie den ganzen Vorfall verdrängen und vergessen. Doch leider wurden sie bei der Straftat beobachtet.
Es dauert nicht lang, bis die vier Anweisungen bekommen noch mehr Gebäude anzuzünden. Wenn sie sich weigern, wird alles auffliegen. Und so zieht eine Straftat die nächste und die Ermittler David Hunter und Olivia Sutherland stehen vor einem Rätsel. Allerdings nehmen die verbrechen immer schlimmere Ausmaße an und es beginnt ein Wettlauf mit der Zeit.
Und dann stirbt einer der vier Freunde bei einem angeblichen Autounfall..

Karen Rose hat schon in vielen Büchern bewiesen, dass sie das Talent hat, ihre Leser an ihre Geschichten zu fesseln. So auch hier. Es geht von der ersten Seite an spannend los. Der Leser weiß mehr als die Ermittler wissen und fiebert mit ihnen und den Studenten regelrecht mit.
Doch nicht nur das, dem Leser wird auch noch eine zarte Liebe mit Vergangenheit zwischen Olivia und David geboten. Romantik kommt inmitten des spannenden Falls auf keinen Fall zu kurz.
Aufgrund der verschiedenen rätselhaften und interessanten Handlungsstränge möchte man das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Und wegen dem flüssigen, einnehmenden Schreibstil wird es einem auch leicht gemacht über die Geschichte regelrecht zu fliegen.
Es ist einfach wundervoll, wie dabei die Personen richtig lebendig und sympathisch werden.

Positiv sollte auch erwähnt werden, dass Karen Rose nicht nur ihre Leser gerne hinters Licht führt, sondern das auch noch spielend schafft. Denn auch wenn man meint die Lösung herausgefunden zu haben, heißt das noch lange nicht, dass die eigenen Vermutungen beim lesen richtig sind. Vorrausschaubar ist eindeutig etwas anderes.

Mir hat „Feuer“ von der ersten Seite an gefallen. Es handelte sich zwar hier erst um meinen zweiten Thriller von ihr, allerdings wurde ich mal wieder so richtig positiv überrascht. Man muss aber dazu sagen, dass dieses Buch eher an die weiblichen Leser gerichtet ist. Das liegt an der Liebesgeschichte, die ich hier auf keinen Fall missen möchte.
Beide Daumen hoch für den wieder einmal spannenden und mitreißenden

Advertisements

3 Kommentare

  1. munterrunter said,

    Ich hab das hier zu Hause liegen, hab angefangen und nach 30 Seiten aufgehört und ich weiß noch nicht mal warum. Vielleicht sollte ich es doch noch mal lesen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: