Schweig still, süßer Mund von Janet Clark

21. April 2012 at 15:12 (Bücher, Rezensionen)

Klappenbroschur

349 Seiten

ISBN: 978-3785572740

EUR 12,- (D)

Verlag: Loewe Verlag

Kurzbeschreibung auf Amazon:
Ich beobachte dich. Jeden deiner Schritte. Du solltest vorsichtig sein. Zwing mich nicht, auch dich zum Schweigen zu bringen.
Janas beste Freundin Ella ist verschwunden. Auch wenn die Polizei nicht an ein Verbrechen glaubt, steht für Jana eines fest: Ella würde niemals einfach so abhauen. Sie beschließt, auf eigene Faust zu recherchieren. Dabei kommen Dinge ans Tageslicht, die Jana an ihrer Freundschaft zu Ella zweifeln lassen. Und die sie in große Gefahr bringen, denn ihre Suche hat sie dem Täter nahe gebracht. Zu nah.

Eigene Rezension:
Sieht man sich zunächst das Cover des Jugendthrillers an, ist man der Meinung einen süßen und evtl einen kitschigen Roman über die Liebe und mehr in der Hand zu halten. Weit gefehlt: Denn romantisch geht es hier auf keinen Fall zu!

Ella ist die beste Freundin von Jana und von heute auf morgen spurlos verschwunden. Da sie volljährig ist und ihren eigenen Kopf hat, glaubt zunächst niemand an eine Entführung. Doch Jana weiß es besser. Sie ist sich sicher Ella in und auswendig zu kennen. Das macht sie so sicher, dass es sich hier nur um ein Verbrechen handeln kann. Da die Polizei sich erst einmal weigert zu ermitteln, fäng sie selbst an auf eigene Faust ihre beste Freundin zu finden. Doch bei ihren Nachforschungen stößt sie auf Dinge, die sie daran zweifeln lässt, dass die Freundschaft auf Gegenseitigkeit beruht hat. Gleichzeitig wird klar, dass es sich hier auf jeden Fall um ein Verbrechen handeln muss.
Kann Jana nicht nur ihre beste Freundin, sondern auch verzeihen? Ist die vermeintliche Freundschaft echt? Oder wurde sie von Anfang an nur belogen? Was ist wahr und was gespielt?

„Schweig still, süßer Mund“ ist in einer typisch flüssigen und einfach zu lesenden Jugendsprache geschrieben. Das trägt dazu bei, das Buch in windeseile durchzulesen. Ganz und gar nicht typisch ist allerdings die Handlung und der Verlauf der Geschichte. Es geht von Anfang an sehr spannend los und man möchte als Leser einfach das Geheimnis um Ella aufdecken. So richtig viel passiert gar nicht. Dennoch wird der Leser immer neugieriger gemacht, bis sich schließlich die Ereignisse überschlagen und immer mehr Geheimnisse ans Tageslicht kommen.

Für mich war das Buch etwas ganz besonderes. Nicht nur weil ich es liebe spannende und mysteriöse Geheimnisse als ein von Natur aus sehr neugieriger Mensch aufzudecken. Nein, auch nicht weil ich eine Schwäche für Thriller und Jugendbücher habe, hab ich Gefallen an der Lektüre gefunden. Sondern vor allem auch, weil mir Geschichten zusagen, die sehr zum Nachdenken anregen. Und die habe ich mir während des Lesens machen müssen. Meine Gedanken drehten sich um Freundschaft und wie wichtig diese ist und wie schnell doch aus Vertrauen Misstrauen und Verrat, bis hin zu Hass werden kann.
Der Schreibstil und der Verlauf von „Schweig still, süßer Mund“ machten es dann schier unmöglich das Buch auch nur eine Sekunde wieder aus der Hand zu legen.
Beide Daumen hoch von mir für diesen Jugendthriller.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: