Dark Love von Lia Habel

21. April 2012 at 14:25 (Bücher, Rezensionen)

Klappenbroschur

512 Seiten

ISBN: 978-3492702195

EUR 15,99 (D)

Verlag: Piper

Kurzbeschreibung auf Amazon:
Flackernde Gaslampen, dampfbetriebene Kutschen und Digitagebücher – das ist die Welt von Nora Dearly im Jahr 2195. Die 17-Jährige lebt im Internat, bis sie eines Tages entführt wird: Denn ein Virus greift um sich, das Menschen in lebende Tote verwandelt – und Nora trägt als Einzige die Antikörper in ihrem Blut. Bald muss sie feststellen, dass es auch wandelnde Untote gibt, die sich ihre Menschlichkeit dank eines Antiserums erhalten können. Und Bram, ihr Entführer, ist einer von ihnen. Nora verliebt sich in den jungen Mann, doch die Endlichkeit seiner Existenz bedroht ihre Liebe. Nur Noras Vater, ein hochrangiger Wissenschaftler, könnte ein Gegenmittel entwickeln, doch er ist selbst infiziert und droht zu sterben. Ist Noras Welt endgültig dem Untergang geweiht?

Eigene Rezension:
Das Äußere von „Dark Love“ macht einiges her. Das schicke schwarze Cover wirkt mit dem glänzendem Herz und den silbernen Schnörkeln und Zahnrädern und dem darin zu lesenden Titel sehr beeindruckend und man bekommt sofort Lust, das Buch zumindest einmal in die Hände zu nehmen. Der Roman ist ein wahres Schmuckstück im Buchregal.

Worum es inhaltlich geht, ist schnell erzählt. Wir befinden uns im Jahr 2195 und die Welt die wir kennen, gibt es so schon lange nicht mehr. Auf den ersten Blick scheint sich alles ganz schön technisch zurückentwickelt zu haben. Fortbewegungsmittel bestehen aus dampfbetriebenen Kutschen, hier und da sind flackernde Gaslampen zu sehen. Im Gegensatz dazu gibt es digitale Tagebücher und Kriegshologramme.
Das ist die Welt von Nora. Eine Welt in der Menschen gegen lebende Tote kämpfen. Eine Welt in der das 17-jährige Mädchen aus ihrem Internat entführt wird, weil sie die einzige Trägerin eines Antikörpers ist, was von unvorstellbarer Wichtigkeit ist in der Welt, die von einem Virus befallen ist, das Menschen in die besagten lebenden Toten verwandelt. Doch was, wenn sich Nora in Bram – einen ihrer Entführer verliebt? Und was wenn dieser nicht mehr lange zu leben hat, da er selbst infiziert ist?

Um das Buch zu mögen muss man vor allem eines: Zombies mögen. Denn um nichts anderes handelt es sich in dieser Geschichte um die Infizierten. Der Fantasyroman selbst wird aus mehreren Perspektiven erzählt. Natürlich erfährt der Leser vieles aus der Sicht von Nora und sieht außerdem so einiges mit den Augen von Bram. Allerdings spielen auch noch andere Protagnisten eine Rolle. Aus deren Sicht wird auch das ein oder andere Kapitel erzählt.
Das kann sich als recht schwierig erweisen. Denn es dauert seine Zeit sich auf die einzelnen Handlungsstränge einzulassen, da die Charaktere kaum unterschiedlicher sein können mit ihren einzigartigen Persönlichkeiten.

Der Erzählstil an sich ist aber dafür recht flüssig. Man kommt also trotzdem recht gut und schnell durch die Geschichte. Lia Habel hat auch das Talent die Protagonisten und die Szenerie sehr lebendig zu beschreiben, sodass man sich diese fremde Welt als Leser sehr gut vorstellen kann.

Ich muss leider sagen, dass ich mich persönlich von dem Äußeren des Buches habe blenden lassen. Ich konnte mich nicht so recht auf die Geschichte einlassen. Das liegt aber nicht an der Autorin, sondern an meinem fehlenden Interesse bezüglich Zombies. Das sollte fairerweise erwähnt werden. Außerdem bin ich kein Fan von so vielen verschiedenen Erzählperspektiven bei einem für mich sehr gewöhnungsbedürftigen Thema. Wäre das nicht gewesen, hätte mich das Buch vielleicht ein wenig mehr begeistern können.
Für Zombiefans mit einem Hauch Liebe und Abenteuer ist „Dark Love“ aber ein Pflichtkauf!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: