Vergebt mir von Simon Kernick

10. Januar 2012 at 21:09 (Bücher, Rezensionen)

Taschenbuch

400 Seiten

ISBN: 978-3453434950

EUR 8,99 (D)

Verlag: Heyne Verlag

Kurzbeschreibung auf Amazon:
Dennis Milne ist ein Cop mit einem dunklen Geheimnis. Von Zeit zu Zeit wechselt er die Seiten und tötet Verbrecher – gegen Bezahlung. Doch eines Tages geht alles schief. Milne wird reingelegt und erschießt drei unschuldige Menschen. Für seinen Auftraggeber ist er jetzt ein gefährlicher Mitwisser. Als Milne zudem ins Fadenkreuz der Polizei gerät, steht er zwischen allen Fronten: Die Jagd ist eröffnet.

Eigene Rezension:
Dennis Milne ist einer von den Guten. Er ist Cop und hasst Verbrecher wie die Pest. So sehr, dass er sie auch noch tötet. Das natürlich nur nachts. Und diese Beschäftigung hat eigentlich rein gar nichts mit seinem seriösen Beruf zu tun. Dieses Doppelspiel geht auch eine ganze Weile richtig gut. Doch dann wird er belogen und erschießt unschuldige Menschen. Aber damit nicht genug. Diesmal gibt es Zeugen.
Jetzt geht alles Schlag auf Schlag. Milne hat mit seinem schlechten Gewissen zu kämpfen, da er ja eigentlich ein guter Mensch ist. Geschnappt werden möchte er auch nicht, also gilt es den Mord zu vertuschen. Ach ja, so ganz nebenbei ist er auch noch Spielball einiger Intrigen von Kriminellen geworden, mit denen man so gar nichts zu tun haben möchte…

Simon Kernick hat ist bekannt für seinen rasanten Schreibstil. Das war in „Vergebt Mir“ zwar nicht so sehr der Fall, allerdings hat der Autor das Talent, den Leser sofort an die Geschichte zu fesseln. Die Geschichte beginnt spannend und diese Spannung hält auch bis zum Schluss an. Da der Thriller auch noch sehr flüssig und leicht geschrieben ist, wird dieses Buch schnell zum Pageturner.

Mit „Vergebt Mir“ halten wir den Auftakt der Reihe um den Protagonisten Dennis Milne in den Händen. Das ist auch gut so. Es wäre doch schade, wenn wir nichts mehr aus dem Leben von dem sympathischen und im Grunde herzensguten Mann erfahren würden. Denn das ist unser Held auf jeden Fall.

Ich war von Anfang an sehr gefesselt von der Geschichte. Mich hat der Klappentetxt unglaublich neugierig gemacht und diese Neugier wurde dann auch belohnt. Ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen, bis nicht auch die letzte Seite gelesen war.
Hier stimmte einfach alles. Der Schreibstil, die Charakter und natürlich die Thematik. Ich machte mir die ganze Zeit Gedanken, ob denn die zwielichte Nebenbeschäftigung von Dennis Milne korrekt ist. Natürlich beantwortet sich die Frage von selbst, allerdings konnte ich die Taten des Helden sehr gut nachvollziehen.
Als dann klar wurde, warum der Cop in diese Intrige geraten ist und sich das ganze Rätsel gelöst hatte, war ich einfach nur noch restlos begeistert von dem Buch.
Deshalb hier meine absolute Kaufempfehlung.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: