Necroscope Band 1 Auferstehung von Brian Lumley

4. Dezember 2011 at 13:41 (Bücher, Rezensionen)

Hardcover

464 Seiten

ISBN: 978-3865521019

EUR 28,90 (D)

Verlag: Festa

Kurzbeschreibung auf Amazon:
DAS ERWACHEN und VAMPIRBLUT in einem Band. Der englische Bestsellerautor Brian Lumley schuf mit den bizarren Abenteuern um Harry Keogh, den Totenhorcher Necroscope, eine der erfolgreichsten Horror-Serien der Welt. „Ich wollte Vampire darstellen, die ein bisschen mehr taten, als bloß Blut zu saugen. Sie sollten ihre eigene Historie haben, eine Abstammung und einen verdammt guten Grund, warum sie noch nicht die ganze Welt beherrschen.“ So wie Brian Lumley den Vampir darstellt, hat es noch kein Autor gewagt. Der spannendste Kampf zwischen den Lebenden und den Toten, den es je gab.

Eigene Rezension:
„Auferstehung“ ist der erste Band, der insgesamt 24 teiligen Reihe.
Man erfährt hier hauptsächlich alles über die beiden Protagonisten Harry Keogh und Boris Dragosani kennen. Beide haben ganz besondere Talente. Während Harry mit Toten sprechen kann, versteht es Boris hervorragend die Geheimnisse von Toten zu entreißen.

Hier halten wir eine besondere Ausgabe der bekannten Vampirreihe „Necroscope“ von Brian Lumley in den Händen.
Auch wenn der Preis mit seinen 28,90 Euro stolz ist, muss ich sagen, dass die Aufmachung so wundervoll ist, dass sich der Kauf für Fans dieser Reihe absolut lohnt.

Wenn man sich voll und ganz auf die komplexe Geschichte und die düstere Atmosphäre einlassen kann, wird man voll auf seine Kosten kommen. Der Gruselfaktor wird hier ganz groß geschrieben und auch die Spannung kommt nicht zu kurz.
Allerdings wird es für den einen oder anderen sehr schwer sein, sich richtig auf die Geschichte einzulassen. Der Autor hat einen ganz eigenen und ungewöhnlichen Schreibstil. Zu Beginn des Buches kann man leicht das Gefühl bekommen, hier etwas sehr langatmiges zu lesen und so richtig Spannung will auch nicht aufkommen.

Positiv war für mich allerdings, dass hier nicht wieder romantische Vampire und die Liebe das Hauptthema sind. Es sind düstere und böse Geschöpfe, so wie es meiner Meinung nach sein sollte.
Empfindlich sollte der Leser auch nicht sein. Denn brutale Szenen sind richtig schön ekelhaft geschildert. Lumley nimmt hier wirklich kein Blatt vor dem Mund.

Alles in allem habe ich zu „Auferstehung“ sehr gemischte Gefühle. Einerseits hat mich die Geschichte sehr überzeugt und auch die Grundidee in diesem Horrorszenario war wundervoll, da ich ein absoluter Fan von düseren und bösen Storys bin. Allerdings war der Schreibstil und die Ausführung letztendlich nichts für mich und hat meinen Lesenerv nicht so richtig getroffen. Schade.

Die Vampirreihe ist nicht ausschließlich etwas für Fans dieser Wesen, sondern vor allem für Freunde des alten Horrors. Das ist auch der Grund, warum ich anfangs große Probleme hatte, mich in die Geschichte einzufinden. Leser die gerne leichte Kost und einen einfachen, flüssigen Schreibstil bevorzugen, muss ich von diesem Buch eher abraten.
Wer aber das Besondere, düstere und einzigartige bevorzugt und auch noch ein großer Horrorfan ist, der wird an dieser Vampir-Saga nicht vorbeikommen.


Advertisements

2 Kommentare

  1. Erhan said,

    Netter Blog, gefaellt mir sehr. Auch schoene Themen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: