DU bist dran! von Charles Benoit

7. Oktober 2011 at 21:50 (Bücher, Rezensionen)

Hardcover

224 Seiten

ISBN: 978-3570161234

EUR 12,99 (D)

Verlag: cbt

Kurzbeschreibung auf Amazon:
Wer nicht handelt, lässt geschehen

Was würdest du tun, wenn du wüsstest, dass jemand dich zerstören will? Dass du dein Vertrauen dem falschen Menschen geschenkt hast, jemanden »Freund« genannt hast, der mit Menschen spielt? Dass dieser Jemand seine Mitschüler quält und manipuliert, bis sie einknicken, bis sie nicht mehr sie selbst sind? Ein böses Spiel. Und genau diesem Psychopathen hast du von deiner heimlichen Liebe zu einem wunderbaren Mädchen erzählt. Eines wäre dir sicher sofort klar: Du musst dieses Mädchen retten. Um jeden Preis. Aber wirklich um jeden?

DU bist es, dem dies passiert ist. DU bist Kyle. Und es geht um DEIN Leben!

Eigene Rezension:
Zum Inhalt kann man gar nicht soviel verraten, ohne dem Leser die Spannung an dem Verlauf der Geschichte zu nehmen.
Es geht um den 15-jährigen Kyle Chase. Und dieser hat mit den gleichen Problemen zu kämpfen, wie jeder andere Jugendlich in seinem Alter auch: stressige Eltern, ungerechte Lehrer, Liebe und Mobbing. Das alles ist der ganz normale Alltag von jedem Teenager, doch dann trifft Kyle auf Zach. Dieser ist so das ganze Gegenteil von Kyle, rebellisch und selbstbewusst. Er lässt sich von niemandem etwas sagen und versteht es perfekt mit einem durchtriebenen Spiel zu manipulieren. Von nun an hält zu den normalen Problemen auch noch Angst Einzug in das Leben von Kyle…

Zunächst einmal fällt das Cover mit den auffälligen Farben rot und grün und mit dem großen Titel „Du bist dran!“ sehr stark ins Auge. Es wirkt aufrüttelnd und prägt sich ein, was sehr passend zur Geschichte ist.

Wenn man mit dem Lesen beginnt, ist man zunächst ein bisschen irritiert von dem Schreibstil. Die Du-Form, wo der Leser selbst die Hauptrolle des Protagonisten spielt, ist eher selten. Hat man sich aber daran gewöhnt, fliegt man regelrecht über die Seiten. Ansonsten ist die Geschichte mit den gerade mal 224 Seiten und der großen Schrift sehr knapp gehalten.

Der Protagonist Kyle ist zwar sehr sympathisch und man kann die Probleme und die Unsicherheit, mit denen er zu kämpfen hat, sehr gut nachvollziehen, allerdings waren für mich er und die anderen Personen zu oberflächlich beschrieben. Auch das Thema ging mir nicht genug in die Tiefe. Das finde ich sehr schade, da die Geschichte sehr gute und aussagekräftige Ansätze hat.

Ich habe das Buch in windeseile verschlungen, was bei dem eigentlich spannenden Thema und der Kürze der Geschichte nicht sonderlich schwer war. Der zunächst gewöhnungsbedürftige Schreibstil war für mich aber letztendlich ein positives Tüpfelchen auf dem i, sodass ich das Buch gerne weiterempfehlen möchte. Vor allem an diejenigen von euch, die gerne spannende Jugendthriller lesen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: