Grabräuber gesucht von Jeff Strand

6. September 2011 at 09:20 (Bücher, Rezensionen)

Hardcover

254 Seiten

ISBN: 978-3800095087

EUR 18,95 (D)

Verlag: Otherworld Verlag

Kurzbeschreibung auf Amazon
Andrew Mayhem ist ständig knapp bei Kasse. Da erscheinen 20.000 Dollar für ein paar Stunden Arbeit als wahres Himmelsgeschenk – auch wenn er dafür einen Sarg ausgraben muss! Statt abzukassieren gerät Andrew jedoch ins Fadenkreuz eines wahnsinnigen Killers. Um sich und andere zu retten, muss er auf eigene Faus termitteln.

Eigene Rezension
Andrew Mayhem ist ein liebenswerter Verlierer im Leben. Er hat zwar eine Frau, die mit beiden Beinen im Leben steht und wundervolle Kinder. Allerdings ist er selbst arbeitslos und bekommt nichts so wirklich auf die Reihe. Das macht sich auch auf dem Konto bemerkbar, da er ständig knapp bei Kasse ist. Bei der Suche nach einem Job, tritt er auch gerne mal ins Fettnäpfchen. So auch hier. Wie könnte er 20.000 Dollar abschlagen? Nun ja, er muss dafür einen Sarg ausgraben, was schon ein wenig makaber ist. Aber sonst? Doch das Glück ist nicht auf der Seite von Andrew. Denn nun treibt ein grausamer Mörder sein perfides Spiel mit ihm und Geld gibt es gleich gar nicht…

„Grabräuber gesucht“ von Jeff Strand ist der Auftakt der sogenannten Andrew Mayhem Romane. Das Cover fällt auch sofort und irgendwie makaber ins Auge. Das lässt schon ein wenig erahnen, was sich hier für eine Geschichte versteckt.

Schon zu Beginn des Buches, macht sich gleich der wunderbare Schreibstil und der schwarze Humor des Autors bemerkbar. Dieser spezielle Humor lässt sich bereits auf dem Cover erahnen.
Jeff Strand schreibt unverwechselbar. Anfangs kann man noch das ein oder andere Mal über die Protagonisten schmunzeln, später wird es allerdings richtig blutig und grausam. Jeff Strand schreibt unverwechselbar. „Grabräuber gesucht“ ist auf keinen Fall eine Geschichte für schwache Nerven.
Die Spannung kommt auch nicht zu kurz, was es kaum möglich macht, das Buch wieder aus der Hand zu legen.

Es fällt auch immer wieder auf, dass der Autor unglaublich kreativ ist, was die Grausamkeit des Killers betrifft. Mich als Leser haben bestimmte Stellen immer wieder überrascht und zum Teil auch geschockt, obwohl ich als hartgesottener Thrillerfan der Meinung war, bereits alles Böse in der Bücherwelt zu kennen.

„Grabräuber gesucht“ ist ein absoluter Buchtipp von mir an alle Fans von blutrünstigen Geschichten. Wer auch noch ein Freund von Ironie und schwarzem Humor ist und etwas neues kennenlernen möchte, der kommt an diesem Buch auf keinen Fall vorbei. Lesern, die sich gut und gerne schnell mal ekeln, muss ich vom Kauf des Buches leider abraten.
Ich persönlich freue mich sehr auf alle noch kommenden Thriller des Autors.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: