Die Auserwählten im Labyrinth von James Dashner

11. August 2011 at 09:23 (Bücher, Rezensionen)

Hardcover

496 Seiten

ISBN: 978-3551520197

EUR 16,95 (D)

Verlag: Carlsen Verlag GmbH

Kurzbeschreibung auf Amazon:
Sein Name ist Thomas. An mehr kann er sich nicht erinnern. Und er ist an einem bizarren Ort gelandet: eine Lichtung, umgeben von einem riesigen Labyrinth. Doch er ist nicht der Einzige. Zusammen mit fünfzig Jungen, denen es genauso geht wie ihm, sucht er einen Weg in die Freiheit. Der führt durch das Labyrinth, dessen gewaltige Mauern sich Nacht für Nacht verschieben und in dem mörderische Kreaturen lauern. Doch gibt es wirklich einen Weg hinaus? Ist das Ganze eine Prüfung? Und wer hat sich dieses grauenvolle Szenario ausgedacht? Den Jungen bleibt nicht viel Zeit, um das herauszufinden.

Eigene Rezension:
Als Thomas aufwacht, kann er sich an nichts erinnern. Er ist an einem ihm fremden Ort und weiß gerade mal seinen Namen. Fakt ist nur, dass er auf einer Lichtung gelandet ist. Auf dieser Lichtung befinden sich noch fünzig andere Jungen, die allesamt ebenfalls ohne Gedächnis aufgewacht sind. Wem das noch nicht mysteriös genug ist, der darf sich nun wundern, dass diese Lichtung von einem riesigen Labyrinth aus Beton umgeben ist. Der Weg da raus scheint unmöglich zu sein, denn nachts treiben dort grausame Ungeheuer ihr unwesen und haben schon das ein oder andere Opfer gefordert.
Mit der Ankunft von Thomas scheint sich außerdem so einiges zu ändern. Denn das erste mal kommt gleich am Tag der nach ein neues Kind auf der Lichtung an: Ein Mädchen. Diese fällt sofort in eine Art Koma und kann gerade noch verkünden, dass sich ab nun alles ändern wird…
Können die Kinder endlich aus der Betonhölle entkommen und sich gleichzeitig an den Schöpfern – den Schuldigen – rächen?

James Dashner hat ein unglaubliches Talent, durch seinen flüssigen Schreibstil und der spannenden Handlung, den Leser an diese unglaubliche Geschichte zu fesseln. Die Spannung baut sich immer weiter auf, so dass es irgendwann unmöglich ist, das Buch auch nur eine Sekunde aus den Händen zu legen. Die Szene und die Charakter sind so plastisch beschrieben, dass man der Geschichte wundervoll folgen kann und einen regelrechten Film im Kopf hat.

Wir lernen in dem grandiosen Auftakt der Jugendbuchreihe nicht nur die Situation und die Protagonisten kennen, es stellen sich außerdem unglaublich viele Fragen während des Lesens, sodass man permanent zum mitraten animiert wird.

Ein nettes Extra hat sich der Verlag einfallen lassen. Denn auf der Rückseite des Buches finden wir ein Labyrinth, mit dem Hinweis, dass es mehr kann. Haltet dieses doch mal auf der entsprechenden Webseite vor eure Webcam…

Ich war von der ersten Seite von der Geschichte und der Handlung gefangen und wollte das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Schade ist für mich nur, dass die Wartezeit leider noch ein wenig andauert und ich mich noch gedulden muss. Das Buch endet leider (oder zum Glück) mit einem sehr bösen Cliffhanger. Ein Jugendbuch das ich von der ersten bis zur letzten Seite einfach nur als durchgängig positiv empfunden habe, obwohl mir Dystopien eigentlich überhaupt nicht zusagen.

Advertisements

2 Kommentare

  1. Katrin said,

    von dem buch hab ich ja noch gar nichts gehört oder gelesen … hört sich gar nicht schlecht an, obwohl ich ja cliffhanger nicht so mag! aber kommt mal auf meinen wunschzettel! 🙂

    lg katrin

  2. Kristinchens Leselounge - Bücher, Rezensionen & mehr ... said,

    Das freut mich sehr, danke für deinen Kommentar.
    Viele liebe Grüße
    Kristin

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: