Ultra Fuckers von Carlton Mellick III

25. Juli 2011 at 12:31 (Bücher, Rezensionen)

Hardcover

124 Seiten

ISBN: 978-3865521224

EUR 12,80 (D)

Verlag: Festa

Kurzbeschreibung auf Amazon
Als Tony seine Frau zur Party ihres Arbeitgebers fährt, verirrt er sich in der Einfamilienhausöde von Eagle Hill. Kein Wunder: Alle Straßen sehen gleich aus, alle Häuser sehen gleich aus, alle Leute sehen gleich aus. Alles ist gleich. Viele Kilometer später ahnt Tony, dass er aus diesem Vorstadtlabyrinth nie wieder herauskommt. Mit den Häusern stimmt etwas nicht und auch die Menschen, die ihn durch die Fenster angaffen, wirken unnatürlich … seltsam ungerührt. Dann begegnet Tony den japanischen Punkrockern der Ultra Fuckers. Sie tyrannisieren Eagle Hill – aber nur, um die Welt vor der monströsen Konsummaschine zu retten. Sagen sie. Tony schließt sich den Irren an …

Eigene Rezension
Tony fährt mit seiner Frau zu einem Dinner bei ihrem Arbeitgeber. Schnell merkt man, dass die beiden sich ganz schön auseinander gelebt haben und sich überhaupt nicht mehr allzugut verstehen.
Bei dieser Fahrt dauert es nicht lange und die beiden merken, dass sie sich verfahren haben. Stunde um Stunde fahren sie durch die Straßen. Wie man sich in einem kleinen Vorort Eagle Hills so sehr verirren kann? Ganz einfach: Jede Straße und jedes Haus gleicht sich wie einem Ei dem anderen. Irgendetwas stimmt mit dieser Stadt nicht.
Doch eines hebt sich hier dennoch von allem anderen ab: Die Punkrocker Ultrafuckers. Denn diese tyrannisieren und zerstören…

Zunächst fällt einem „Utra Fuckers“ durch das Äußere sofort ins Auge. Man sieht auf dem Cover eine Frau mit einem Fischirokesen, dunkel geschminkten Augen, blutroten Lippen, in Lack und Leder Outfit und nur einem Auge. An der Stelle wo sich das zweite befinden sollte, ist nur eine blutende Augenhöhle.
Schlägt man das Buch dann auf, ist man überwältigt von den knallorangenen Buchseiten.

Auf den ersten Seiten finden wir ein Vorwort von Carlton Mellick dem Dritten und erfahren, warum seine Geschichten eher kurz sind und warum er so schreibt wie er schreibt. Das ist sehr interessant.
Auch im Anhang gibt es noch ein Interview von dem außergewöhnlichen Autor und ein Nachwort. Das alles ist sehr informativ und interessant.

Zur Geschichte selbst kann man eigentlich gar nicht soviel erzählen, da das Buch nur 100 Seiten fasst. Der Schreibstil ist recht einfach und die Handlung so interessant, schräg und spannend, dass es leicht ist, die wenigen Seiten schnell in einem Rutsch durchzulesen.

Mir persönlich hat „Ultra Fuckers“ sehr gut gefallen. Obwohl der Inhalt absolut verrückt, bizarr und schräg ist, war ich sofort in der Geschichte drin und wollte nicht mehr aufhören zu lesen.
Ich freue mich sehr auf weitere Bücher des genialen Autors, die wieder genau so typisch für ihn sind, wie dieses Exemplar.
Seit ihr verrückt genug um euch auf „Ultra Fuckers“ einzulassen?

Advertisements

2 Kommentare

  1. David said,

    Es war genial! 😀

  2. Kristinchens Leselounge - Bücher, Rezensionen & mehr ... said,

    OHHH jaaaa

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: