Begraben von Elena Sender

16. Juni 2011 at 00:23 (Bücher, Rezensionen)

Taschenbuch

528 Seiten

ISBN: 978-3492264433

EUR 9,95 (D)

Verlag: Piper Taschenbuch

Cyrille Blake hat es geschafft. Sie ist mit einem möglichen zukünftigen Nobelpreisträger verheiratet und führt eine kleine, aber immer erfolgreicher werdende Praxis.
Ihr kleines Glück endet allerdings jäh, als sie den neuen Patienten Julien behandelt. Er kennt Cyrille  nämlich von früher und war damals schon bei ihr in Behandlung. Allerdings kann sich die Frau nicht an ihn erinnern. Jetzt stellen sich viele Fragen: Ist der Mann einfach nur verrückt und will Cyrilles Stück für Stück ruinieren? Oder stimmt es, dass sie eine große Gedächtnislücke hat und einfach einen wichtigen Teil ihrer Vergangenheit in Vergessenheit geraten ist? Und wenn ja warum? Wer treibt sein perfides Spiel mit ihr?

Wenn man „Begräbnis“ in den Händen hält, fällt zunächst das Cover stark ins Auge. Der Gelbton ist sehr auffällig und es ist ein großer schwarzer Vogel zu sehen. Das ist zwar grundsätzlich Geschmacksache, allerdings ist mir die Gestaltung gleich positiv aufgefallen.

Der Thriller selbst geht zunächst etwas zäh los. Dem Leser wird sehr viel Fachwissen vermittelt. Wer gern medizinisches dazulernt, dem wird sein Leserherz sofort höherschlagen. Ich weiß nicht, ob die Daten alle so richtig recherchiert sind. Auf mich wirkte die Geschichte aber authentisch.

Die Geschichte selbst wurde immer spannender. Im Großen und Ganzen merkt man zwar schnell was los ist und um was es im Groben geht. Das hat der Spannung aber keinen Abbruch getan.
Aufgrund der relativ kurzen Kapitel und dem flüssigen Schreibstil kann man den Psychothriller trotz stolzer 520 Seiten schnell weglesen.

Mir hat „Begraben“ relativ gut gefallen. Ich war von der spannenden Geschichte sehr fasziniert. Allerdings war das medizinische Fachwissen für mich persönlich etwas zuviel des Guten. Durch diese Seiten musste ich mich regelrecht durchkämpfen. Dafür war der Verlauf interessant und fesselnd. Mir sagten auch die Protagonisten sehr zu.
Wer gerne gut recherchierte Psychothriller mit großem Lerneffekt liest, wird an „Begraben“ von Elena Sender nicht vorbeikommen.

Advertisements

1 Kommentar

  1. David said,

    Tolle Rezi 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: