Glücksschimmer von Angela Gerrits

15. Juni 2011 at 00:23 (Bücher, Rezensionen)

Taschenbuch

172 Seiten

ISBN: 978-3841501066

EUR 8,95 (D)

Verlag: Oetinger Taschenbuch

„Das Meer ist unberechenbar, so wie das Leben.
Moritz. So heißt Ruths einziger Lichtblick. Denn seit ihrem Umzug von Hamburg in die bayrische Kleinstadt reiht sich in ihrem Leben eine Katastropfe an die nächste. Da kommt ihr die Klassenfahrt an die Nordsee gerade recht. Nordsee bedeutet nämlich nicht nur Heimat, hier soll auch bei Moritz endlich der Funke überspringen! Doch es kommt anders: Moritz hat nur Augen für eine andere und der kauzige Wattführer Ole Feddersen bringt Ruth völlig aus dem Gleichgewicht. Sie will nur noch eines: Weg von hier!“

Ruth ist todunglücklich. Sie wohnt nun in einem kleinen Ort in Bayern. Ihre ganzen Bekannten und Freunde hat sie in Hamburg zurückgelassen. Und was hat sie an dem neuen Ort? Nichts! Sie findet keinen Anschluss, wird von ihren Mitschülern geärgert und ist unglücklich in Moritz verliebt. Auch bei ihrer Mutter stößt sie auf null Verständnis.
Als es dann auf Klassenfahrt geht, hat sie zunächst überhaupt keine Lust auf diese Reise. Doch ihr einziger Lichtblick ist die Chance dort endlich von Moritz wahrgenommen zu werden. Aber es kommt wie es letztendlich kommen muss: Er hat nur Augen für eine Mitschülerin. Da reicht es dem unverstandenen Mädchen endgültig und sie trifft einen folgenschwere Entscheidung…

„Glücksschimmer“ ist mit seinen gerade mal 172 Seiten ein wundervoller Schmöker für zwischendurch. Das Jugendbuch lässt sich leicht und zügig in einem Rutsch durchlesen. Das liegt vor allem an dem flüssigen Schreibstil.
Spannung kommt zwar erst im späteren Verlauf der Geschichte auf, allerdings kann der Leser das Buch trotzdem nicht aus der Hand legen. Die Autorin Angela Gerrits schafft es, das man sich sehr gut in die Protagonisten hineinversetzen kann und voll und ganz in das Geschehen eintaucht.

„Glücksschimmer“ ist meiner Meinung nach für jede Altersgruppe geeignet. Egal ob jung oder alt und egal ob man ein männlicher oder weiblicher Leser ist. Allerdings muss man hier erwähnen, das die 172 Seiten wirklich sehr kurzweilig sind. Die Kapitel lesen sich schnell und die Schrift ist relativ groß. Das tut aber dem Lesespaß überhaupt keinen Abbruch.

Mir persönlich ging die Geschichte um das junge Mädchen Ruth sehr nahe, weil ich so gut mit ihr fühlen konnte. Mich hat aber auch der wundervolle Schreibstil und der Aufbau der Story überzeugt. Ich kann den Jugendroman nur weiterempfehlen – vor allem dann, wenn man zwischendurch mal wieder etwas wundervolles lesen möchte, aber keine Lust auf einen dicken Wälzer hat.

Advertisements

4 Kommentare

  1. David said,

    Klingt voll toll, die Rezi ist mal wieder super und das wär echt was für mich 🙂

  2. Mona said,

    Hab es auch gelesen und finde, dass du es total gut geschrieben hast!
    Hat mir sehr gut gefallen !! =D

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: