Wintermädchen von Laurie Halse Anderson

2. Mai 2011 at 12:35 (Bücher, Rezensionen)

Hardcover

317 Seiten

ISBN: 978-3473353217

EUR 16,95 (D)

Verlag: Ravensburger Buchverlag

Cassie und Lia schließen einen grausamen Pakt. Gemeinsam wollen sie die allerdünnsten Mädchen der ganzen Schule werden. Und nun ist Cassie an den Folgen gestorben und Lia lebt.
Doch anstatt endlich aufzuwachen und zu versuchen aus der Magersucht auszubrechen, versinkt sie nur noch tiefer in den Sumpf, in dem sich alles um Essen und Kalorien dreht. Sie fühlt sich einfach tot, leer, unverstanden und einsam. Und Lia ist Schuld an Cassies Tod, nicht die Modezeitschriften, Gruppenzwang oder die Erfinder der Kleidergröße 0 und 00. Nein Lia trägt diese Schuld ganz allein…

Wer meint mit „Wintermädchen“ ein ganz klassisches Buch über Essstörungen – insbesondere Magersucht – in den Händen zu halten, liegt völlig falsch. Hier geht es um mehr, außer dem Kalorienzählen und durch Therapie zu versuchen aus dem Sumpf auszubrechen und Heilung zu finden. In dem Jugendbuch geht es außerdem um Freundschaft, Tod und lernen mit der Schuld umzugehen, ja, die Frage der Schuld überhaupt zu klären und mit sich selbst ins Reine zu kommen.

Positiv fällt sofort auf, dass die Autorin sehr gut recherchiert haben muss. Denn wer sich bereits  mit dem Thema Essstörungen befasst hat, merkt sofort, dass in dem Buch teilweise Insiderinformationen verwendet werden.

Während der Handlung dreht es sich natürlich immer wieder um das Essen. Hinter jedem Lebensmittel, auch wenn das Mädchen nur ganz kurz daran denkt, steht die exakte Kalorienzahl. Außerdem verbeitet sich die Protagonistin immer wieder Dinge, die eigentlich gut für sie wären. Diese Gedanken und Wünsche sind sofort durchgestrichen. Was bleibt, sind die kläglichen negativen Gedanken und Verbote. Beides zieht sich konsequent wie ein roter Faden durch den Roman und macht die Geschichte sehr authentisch.

Ich persönlich bin immer noch ganz ergriffen von der Geschichte. Das Buch geht ans Herz und rührt zu Tränen. Wie in „Sprich“ – das andere Buch, welches ich bereits von Laurie Halse Anderson gelesen habe – zeigt die Autorin wieder sehr viel Einfühlungsvermögen. Gemixt mit äußerst guter Recherche ist eine unglaubliche Geschichte in „Wintermädchen“ gesteckt worden. Ein Buch nicht nur für Jugendliche. Diesen Roman kann ich wirklich jedem empfehlen!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: