Reckless – steinernes Fleisch von Cornelia Funke

18. Januar 2011 at 22:58 (Bücher, Rezensionen)

Hardcover

346 Seiten

ISBN: 978-3791504858

EUR 19,95 (D)

Verlag: Dressler

 

Jacob liebt seinen Vater. Aber dieser zieht sich immer mehr und mehr zurück und verschwindet eines Tages ganz plötzlich. Der kleine Junge vermisst ihn sehr und möchte natürlch wissen wo er ist.
Irgendwann kommt er auch hinter das Geheimnis und wird in den Bann einer völlig anderen Welt gezogen. Einer zauberhaften Welt voller Abenteuer in der Märchen wahr werden.
Warum Jacob nun ein Gegenmittel für die seltsame Krankheit seines Bruders in der Märchenwelt sucht, könnnt ihr im ersten Band von Cornelia Funkes „Reckless“ nachlesen.

Mehr möchte ich hier nicht zur Geschichte selbst erzählen, da ich euch den kurzen Lesespaß nicht verderben möchte. Obwohl das Buch auf dem ersten Blick recht umfangreich erscheint, wird der Leser schnell eines besseren belehrt. Nach nahezu jedem Kapitel ist eine komplette Seite leer. Die Schrift ist nicht sehr klein und der Beginn von jedem Kapitel ist aufwendig mit Illustrationen gestaltet, so dass auf dieser Seite auch immer nur wenig Text passt.
Auch wenn die Gestaltunng vom Cover, bis hin zu den wunderschönen Zeichnungen wundervoll ist, war ich doch enttäuscht, weil das Buch künstlich aufgebläht wirkt.

Die Geschichte von Jacob und seinem jüngeren Bruder Will war einfach zauberhaft. Es werden Märchen wahr. Goldkelchen fliegen durch die Gegend, wir begegnen der bösen Menschenfresserin aus „Hänsel und Gretel“, werden in den Dornröschenschlaf versetzt, vom Schneckenschleim unsichtbar gemacht und verwenden Rapunzels Haar als Seil. Wusstet ihr, dass Schneewittchen mit ihrem Prinzen gar nicht glücklich bis an ihr Lebensende wurde? Das sind alles nur Gerüchte! Aber lest selbst…

Auch wenn „Reckless“ den Leser verzaubert und die Abenteuer von Jacob, Will, Fuchs & Co. einfach aufregend sind, gibt es doch etwas zu bemängeln. Man wird sehr in die Geschichte reingeschubst und weiß oft zu Beginn eines Kapitels nicht, worum es eigentlich geht. In vielen Büchern wirkt das geheimnisvoll und interessant. Aber in diesem Buch ist das eher negativ, weil man so durch die Geschichte stolpert.

Alles in allem ist „Reckless“ von Cornelia Funke nicht mit ihrer Trilogie über die Tintenwelt zu vergleichen. Trotzdem kann ich das Buch jedem empfehlen, der Märchen und Fantasy liebt und sich mal wieder von einer Geschichte verzaubern lassen möchte.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: