Veronika beschließt zu sterben von Paulo Coelho

5. Dezember 2010 at 15:20 (Bücher, Rezensionen)

Taschenbuch

223 Seiten

ISBN: 978-3257233056

EUR 8,90 (D)

Verlag: Diogenes Verlag

„Am 11. November 1997 entschied Veronika, jetzt sei es – endlich – an der Zeit, sich das Leben zu nehmen.“
Mit diesem Satz beginnt die unglaublich ergreifende, ans Herz gehende Geschichte um Veronika. Sie empfindet ihr Leben als langweilig. Immer wieder hat sie unbedeutende Affären mit irgendwelchen Männern. Irgendwann – da ist sie sich sicher – wird sie sich verlieben und heiraten. Die Ehe wird mit Sicherheit schnell eintönig, bis Veronika dann schwanger wird und alles wieder von vorne losgeht: Vom Glück über die Schwangerschaft, bis zum tristen Alltag und die Leiden einer überforderten Mutter.
Also versucht sie sich mit Tabletten wirklich das Leben zu nehmen. Doch dieser Versuch endet zunächst nicht tödlich. Veronika wacht in einer Psychatrie auf und erfährt, dass ihr Herz durch diesen Suizidversuch stark geschädigt ist. So stark, dass das Mädchen nur noch maximal eine Woche zu leben hat. Jetzt erst wird Veronika nach und nach klar, wie schön das Leben eigentlich sein kann.

Paulo Coelho hat meiner Meinung nach ein Meisterwerk geschrieben. „Veronika beschließt zu sterben“ war so ergreifend und ging unvorstellbar sehr ans Herz.
Der Schreibstil war flüssig geschrieben und man konnte das Buch in einem Rutsch durchlesen.

Nach Veronikas Schicksal beginnt der Leser automatisch über die Schönheit des Lebens nachzudenken und was das Leben überhaupt lebenswert macht.

Für mich war das Buch ein absolutes, tiefsinniges Highlight 2010. Ich kann dieses Buch wirklich jedem empfehlen, der gerne ergreifende Geschichten liest, die es schaffen einen zu berühren und nicht mehr loslassen.
„Veronika beschließt zu sterben“ ist ein Buch über den notwendigen Mut zum Leben!

Advertisements

2 Kommentare

  1. Katrin said,

    Dieses Buch steht schon lange auf meiner Wunschliste.
    Wird in dem Buch auch näher auf die Zeit in der Psychatrie eingegangen?

    Lg Katrin

  2. Kristinchens Leselounge - Bücher, Rezensionen & mehr ... said,

    Ja, sogar hauptsächlich. Außerdem lernt man noch drei weitere Insassen in der Einrichtung kennen, deren Geschichten auch sehr ans Herz gehen. Ich kann dir das Buch wirklich sehr empfehlen!
    LG Kristin

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: